Seite auswählen

Erkenne wer Du wirklich bist, jenseits deiner Gedanken und Gefühle

Du musst nicht die Welt zu einem besseren Ort machen, die einzige Welt, die du zu einem besseren Ort machen musst, ist deine innere Welt. Matthias Pöhm

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, dass in dir mehr steckt, als du bisher vielleicht glaubst?

Spiritualität hat für mich weder etwas mit Religion zu tun, noch mit Esotherik.

Es ist für mich die Wahrheit, die von Innen kommt wie es auch der Biophysiker Niemz ausdrückt und ist für mich nicht von unserem rationalen Verstand begreifbar, sondern nur durch unsere Intuition, vom Herzen kommend. Um einen Zugang zur Spiritualität zu erhalten, zu unserem Mensch sein, zu erhalten ist Bewusstheit erforderlich. Die Wahrnehmung durch unser Gewahrsein, die auch nicht unseren fünf Sinnen entspricht. Es ist mehr als nur ein in sich hinein zu spüren. Und es bedarf dazu bewusst hier und jetzt im Moment zu sein, ohne sich in Gedanken zu verlieren.

Der Psychologe Sponsel definiert Spiritualität als bewusste Beschäftigung mit Sinn und Wertefragen des Daseins, der Welt und der Menschen, insbesondere der eigenen Existenz und seiner Selbstverwirklichung im Leben.

Für mich ist es ein Lebensgefühl, Lebenseinstellung und Denkweise. Seit ich mich mit der Spiritualität beschäftige, angestoßen durch Erkenntnisse der Achtsamkeit und meine Yoga-Lehrerausbildung, hat sich eine tiefe Verbundenheit zum Mensch sein zu anderen Menschen und der Natur entwickelt.

Mein persönliches Lebensgefühl wurde bereichert. Es gewinnt an Qualitität und ist eine ethische Lebenseinstellung mit höheren Werten wie Dankbarkeit, Mitgefühl, Wertschätzung sowie bedingungslose Liebe. Diese höheren Emotionen und das ist wissenschaftlich bewiesen, führt zur sogenannten Herzkohärenz (wie das Heartmath Institut Kalifornien seit Jahrzehnten erforscht.)

Nicht zuletzt die Quantenphysik und das morphogenetische Feld darf nichht unerwähnt bleiben. Zum Verstehen  der Spiritualität, wenn auch dem Verstand die Phänomene der Quantenphysik zu begreifen schwer fallen.

“Ich bin nicht Materie, die eine spirituelle Erfahrung macht. Ich bin ein spirituelles Wesen, das diese menschliche Erfahrung macht. (Willigis Jäger).

Beispiele für das morphogenetische Feld aus der Wissenschaft